HomeWerOrtWieGrundHinweisBuchUrwerk
Logo-Anja-Bauer-systemische-Aufstellungs-Beratung
Mein Name ist zu gegebener Zeit Anja Bauer und ich fülle ihn aus so gut es geht.
Namensursprünge geben Aufschluß über das Wirken ihrer Träger und sind es wert darum zu wissen.

Beispiel:
Die Namensbedeutung von Anja ist abgeleitet von dem Namen Anna.
Namensgebend ist das hebräische Wort channah (Gnade).
Nach katholischer Überlieferung ist Anna die Mutter von Maria, also die Großmutter von Jesus Christus.

Ahnenkunde und Ehrung der Vorfahren ist Teil meiner Arbeit.

Desweiteren habe ich mich seit 2003 dem ZEN Buddhismus zugewandt und praktiziere seitdem Meditation, in deren Praxis ich bei Bedarf auch einführen kann.

Die Praxis befindet sich in der Schopenhauerstr. 3 gegenüber vom Eingang zum Arbeitsamt in der Nähe des Reilecks. Auf dem Parkplatz der Poliklinik Reil befindet sich ein freistehendes Backsteingebäude mit wildem Wein bewachsen. Dort im 2. Stock rechts befindet sich der Praxisraum.
Hausbesuche sind möglich.
Sie machen telefonisch oder via Post (auch E-Mail) einen Termin aus, kommen an besagtem Tag in die Praxis und lassen sich darauf ein, daß ich mich in Ihr System einfühle, emotionale, geistige als auch körperliche Barrieren finde und in Auflösung bringe mit Ihrer Hilfe. Alles was Sie mitzubringen brauchen, ist, die Absicht wahrhaftig an einer Weitereintwicklung interessiert zu sein, eine eigenverantwortliche Einstellung dieser Arbeitsweise gegenüber und eine Form der Bezahlung, die meiner Zeit-und Kraftaufwendung entspricht.
Für die erste Stunde berechne ich ca. 45,- Euro, alles was darüber hinausgeht anteilig.
Falls Geld der Grund sein sollte nicht zu kommen, dann soll er es hiermit nicht sein.
Halte mich offen für andere Lösungswege.
Jeder Mensch, jede Familie, alle Lebensformen bilden Systeme und ein jedes System hat seine Gesetze und sucht nach Ausgleich – innerhalb von sich und auch ausserhalb – in steter Wechselwirkung.
Wir alle sind bewegliche Teile, die ineinander fliessen – ein Gewebe bilden, dessen Muster wir oft nur erahnen können.
In diesem Gefüge nimmt ein jeder einen Platz ein. Wie dieser beschaffen ist und welche Bedingungen an ihn geknüpft sind, zeichnet sich an unserem ureigenen Gefühl zu uns selbst ab.
– Wie frei gebunden bin ich und stehe ich in meiner vollen Kraft. –
Es ist an der Zeit, die Last, die wir auch füreinander tragen, erneut und in bewußten Augenschein zu nehmen, auf daß sie uns hilft die anstehenden Wandel zu meistern.
Was ich tue:
Meine Arbeit besteht darin, zurück zu begleiten und darüber hinaus zu gehen – die entstandenen familiären und persönlichen Verwicklungen zu erkennen und den Impuls zu setzen, sie wieder in Auflösung zu bringen.
Dabei gibt es Einblicke in grössere Zusammenhänge und kann die Rolle, welche ein jeder von uns darin inne hat, erleuchten.
Es ist eine weitausgeholte Einladung an das Wissen, daß wir alle miteinander verwandt sind.

„Unser Schmerz ist das Zerbrechen der Schale, die unser Verstehen einschließt.“

K. Gibran

Es ist mir nur möglich mit Klienten zu arbeiten, die frei von psychischen Krankheiten sind und nicht in ärztlicher/medikamentöser Behandlung stehen. Ein selbstverantwortlicher Umgang wird vorausgesetzt.
Wissen in Buchform
Es gibt die Möglichkeit Fachliteratur einzusehen und auch auszuleihen vor Ort.
Urwerk
Wer Interesse am Aufbau einer Gruppe hat, die auf der Grundlage von Aufstellungsmethodik arbeitet, kann sich gern bei mir melden.